So 18. September 2022
16:00

Alexander Hawkins Trio (GB)

Alexander Hawkins: piano
Neil Charles: bass
Stephen Davis: drums

Nach dem Album "Togetherness Music" präsentiert der britische Pianist und Komponist Alexander Hawkins ein weiteres musikalisches Panorama: Ein Ensemble, in dem sein Trio mit dem Bassisten Neil Charles und dem Schlagzeuger Stephen Davis auf den Saxophonisten und Klarinettisten Shabaka Hutchings, den Gitarristen Otto Fischer und den Schlagzeuger Richard Olátúndé Baker trifft. Für jeden, der Hawkins' Arbeit seit seinem Auftauchen in der britischen improvisierten Musikszene Mitte der 2000er Jahre verfolgt hat, ist dies eine frische Band voller vertrauter Musiker, mit denen Hawkins in einer Vielzahl von Formationen gespielt hat. Die neuen Stücke, die "break a vase" präsentiert, entspringen Hawkins' eigener Fantasie, aber sie fangen auch den Energieschub ein, der sich aus der Zusammenarbeit mit diesen hervorragenden Musikern ergibt.

"Hawkins gibt eine seiner bisher vollständigsten Darbietungen", schreibt Kevin Le Gendre in den Linernotes. "Nichts ist vielleicht majestätischer als das Titelstück, das aus Derek Walcotts Dankesrede für den Nobelpreis stammt. Wenn eine Vase zerbricht, ist die Liebe, die die Bruchstücke wieder zusammensetzt, stärker als die Liebe, die ihre Symmetrie für selbstverständlich hielt, als sie noch ganz war. Erfreuen Sie sich also an all diesen schlauen Teilen, die sich zu einer kühnen, mutigen Konstruktion zusammenfügen, die für die Ewigkeit gemacht ist." (Pressetext)