Mo 7. Dezember 2020
20:30

Dusha Connection & Wolfgang Puschnig ' Invisible Bridges' (A)

Wolfgang Puschnig: alto saxophone, flute
Sebastian Schneider: piano
Clemens Rofner: bass
Esad Halilovic: drums

CD-Präsentation

Wir stellen ab ca. 20h auf "Now Live" und dann öffnet sich automatisch ein Fenster, wo Sie via Vimeo kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im virtuellen Club!

We switch over to "Now Live" from about 8 pm and then a window opens automatically, where you can watch the concert free of charge and without any registration via Vimeo. If you want, you can support this project with "Pay as you wish". Thank you & welcome to the (virtual) club!

Mit dem neuen Programm Invisible Bridges ist Dusha Connection den unsichtbaren kulturellen Brücken Mittel-, Süd- und Osteuropas gefolgt und hat einen musikalischen Schatz gehoben: Nach der Vertreibung der sephardischen Juden aus Spanien Ende des 15. Jahrhunderts findet sich etwa eine Fado-Melodie im Leitmotiv einer bosnischen Sevdalinka, der für Sarajevo typischen Ballade wieder, jiddische Klezmer-Harmonien tauchen in griechischen Volksliedern auf und seit der Türkenzeit prägen orientalische Skalen und Rhythmen die Liedtradition am Balkan.

Vor dem historischen Hintergrund von Europas gemischter Bevölkerung und wechselhafter Geschichte sind die Wanderwege der traditionellen Volksmusiken und ihre gegenseitige Befruchtung die Inspiration für dieses durch und durch „europäische“ Jazz-Album.

Das Wiener Ensemble Dusha Connection feat. Wolfgang Puschnig spürt musikalisch feinsinnig der eigenen Geschichte und Identität nach und interpretiert die zum Teil vergessenen Schätze unseres Kulturraums mit eigenwilligen, sensiblen und wilden akustischen Arrangements in einer zeitgenössischen Jazz-Sprache und – im Jazz bislang ungewöhnlich - oftmals in ungeraden Rhythmen. (Pressetext)