Sat Sept. 17, 2022
20:30
onQ Festival für Jazz & Neue Musik

onQ x Jazzorchester Vorarlberg feat. Maria Hofstätter & Wolfgang Puschnig (A)

Maria Hofstätter: lecture, performance
Wolfgang Puschnig: alto saxophone, flute
Markus Pechmann, Martin Eberle: trumpets
Laila Schubert: horn
Georg Schrattenholzer, Christina Lachberger: trombones
Maria Augustin: flute
Yvonne Moriell, Martin Franz, Leonhard Skorupa, Stepan Flagar: reeds
Benny Omerzell, Michael Tiefenbacher: keyboards
Tobias Vedovelli: bass
Christian Eberle: drums

Komposition: Ralph Mothwurf, Michael Tiefenbacher, Tobias Vedovelli

Sorry this part has no English translation

Den Haupttagen des heurigen onQ Festivals am 16. und 17.09. mit groß besetzten Ensembles und Special Guests gehen am 14. und 15.09. zwei Abende mit kammermusikalischem Ansatz in der Strengen Kammer des Porgy & Bess voraus:

Am 14.09. wird dabei die erst kürzlich mit dem ‚Berlin Prize for Young Artists‘ ausgezeichnete Bratschistin Flora Geißelbrecht ihr Soloprogramm präsentieren. In Kooperation mit den Deutschsprachigen Slam Meisterschaften “SLAM 22”, die im November 2022 in Wien stattfinden, wird die Strenge Kammer am 15.09. zudem zum Schauplatz für ein einzigartiges Zusammenspiel aus Poetry Slam und Improvisation.

Am darauffolgenden Festivalwochenende dürfen die Zuhörer:innen auch in diesem Jahr wieder auf eine Flut an Uraufführungen gespannt sein. Der dritte Festivaltag (16.09.) steht heuer ganz besonders im Zeichen der Verbreiterung und der Internationalisierung des Kollektivs: Einerseits wird der niederländische Komponist Tijn Wybenga, der heuer mit dem Deutschen Jazzpreis in der Kategorie „Debütalbum des Jahres International“ ausgezeichnet wurde, mit einem Werk für ein großes onQ Ensemble - besetzt mit Blech, Holz, Strings und Rhythm-Section - vertreten sein. Andererseits präsentiert Ole Morten Vågan, seines Zeichens künstlerischer Leiter des Trondheim Jazz Orchestra, ein Auftragswerk für eben diese Besetzung. Auftragskompositionen für diesen Abend entstehen außerdem durch renommierte heimische Komponist:innen des Kollektivs wie Reinhold Schmölzer, Ursula Reicher, Simon Raab, Viola Hammer, Štěpán Flagar uvm.

Am vierten Festivaltag (17.09.) erwartet das Publikum ein weiterer Höhepunkt in Form einer musikalischen Lesung: eine Kollaboration zwischen onQ, dem Jazzorchester Vorarlberg und den beiden Special Guests - der herausragenden österreichischen Schauspielerin Maria Hofstätter (“Hundstage”, “Braunschlag”, “Paradies” Trilogie, Romy 2022 “Beliebteste Schauspielerin”, Österreichischer Filmpreis “Beste weibliche Darstellerin”) und der Saxophonlegende Wolfgang Puschnig. Vertont wird dabei Petra Piuks bitterböses Werk „Toni & Moni - Anleitung zum Heimatroman“. Die Kompositionen für das 15-köpfige Ensemble aus Blech- und Holzbläsern sowie einer an den Tasten doppelt besetzten Rhythmusgruppe liefern Ralph Mothwurf, Michael Tiefenbacher und Tobias Vedovelli. Es darf sich also vierfach, oder noch viel mehrfach vorgefreut werden! (Pressetext)