Fr 15. Juli 2022
20:30

Fischermanns Orchestra 'Explosive Street Jazz' (CH)

Bodo Maier, Samuel Blättler, Peter Schärli: trumpet
Lino Blöchlinger: alto saxophone
Sebastian Strinning: tenor saxophone
Simon Petermann: trombone
Jasmin Lötscher: trombone, vocals, electronics
Simon Rupp: guitar
Samuel Blatter: synthsizer, vocals, musical director
Linus Meier: bass
Thomas Reist: bass drum, drums, leader
Reto Eisenring: snare drum, drums
Ralf Dombrowski: reporter, photographer

Ein archaisch rumorender Orchesterklang mit geschmetterten Bläserfanfaren, punkigem Gesang, filigranen elektronischen Sounds und mitreissenden Grooves ertönt. Seit zwölf Jahren ist die abenteuerlustige Truppe unterwegs. Konstant in Bewegung. Auf vier Kontinenten über 300 Konzerte gespielt: auf Bühnen von grossen Jazz Festivals ebenso wie in Hinterhof Clubs oder - back to the roots - auf der Strasse. Pauke, Snare-Drum und die Blasinstrumente erinnern an eine Marching Band, elektronische Instrumente, Gesang und Effekte an eine Rockband. Diese Gegensätze vermischen sie scheinbar mühelos zu einem faszinierenden Bastard. Der Schalldruck der Horn Section, der höllische Drive der Rhythm Section und die verrückten Improvisationen machen sie zu einer der aufregendsten Live-Bands. Die Musik wird von verschiedenen Bandmitgliedern geschrieben. Das bringt eine grosse Vielfalt. Der Sound bleibt aber unverkennbar. Ein Kollektiv mit der Vertrautheit und Freiheit eines eingespielten Trios. Jederzeit können die Arrangements mittels Handzeichen spontan geändert werden. Der frühere Chaos- und Partysound ist mit den Jahren raffinierter geworden und hat dabei nichts von seiner Wucht und Abenteuerlust eingebüsst. Gestählt von unzähligen Auftritten an grossen Festivals wie auf der Strasse, verschieben sie den Horizont des Publikums. Mit Überschall vermengen sie ihre vielfältigen Einflüsse aus Rock, Worldmusic und Freejazz und katapultieren den Jazz in eine aufregende Zukunft. (Pressetext)

Die Frische und Unbekümmertheit, mit der das Fischermanns Orchestra mit grosser Spielfreude auftritt findet man heute selten. Dabei ist es doch gerade die Spielfreude die Essenz jeder Musik, die das Herz zu berühren vermag. (Niklaus Troxler, Jazzfestival Willisau)

Scheinbar mühelos gelingt es dem Fischermanns Orchestra, mit komplexer Musik, mit unberechenbaren Auftritten und mit wild präziser Herausforderung seiner selbst und des Publikums wunderbare Momente des gemeinschaftlichen Glücks zu erzeugen. (Phillippe Bischof, Direktor Pro Helvetia in spe in der Laudatio zum Jazzpreis Luzern 2014)

In ihrem Showcase an der Jazzahead 2015 in Bremen kreierten die Musiker vom Fischermanns Orchestra ein unmittelbares und ungestümes Feuerwerk. Mit ihrer milden Form von Conductings spielten sie ein Konzert, das von Spontaneität, unerwarteten Wendungen und schönen, schrägen Sounds lebte. (Henning Bolte, allaboutjazz.com)

Fischermanns Orchestra aus Luzern sind ein ziemlich wilder Haufen - und das ist anerkennend gemeint. (Hans-Jürgen Schaal, Deutscher Jazz-Autor und Jazz-Journalist, FIDELITY, Okt 2018)