Mo 14. März 2022
20:30

Raphael Preuschl '∏ Streichquartett & chitarra basso elettrica' (A/AUS/GB/HR)

Joanna Lewis: violin
Emily Stewart: violin
Lena Fankhauser: viola
Asja Valcic: cello
Raphael ‚π‘ Preuschl: chitarra basso elettrica

‚La poésie des fractales’

Kompositionen, die die Schönheit rhythmisch-melodischer Patterns und Verzierungen (Ornamente und Arabeske), sowie die Symmetrie und die Skaleninvarianz motivischer Fraktale beschreiben.

Muster und Verhältnisse sind wesentliche Aspekte u.a. in der Mathematik, Physik, der Natur und nicht zuletzt in der Kunst und der Musik, wobei unser Empfinden für Ästhetik stets mit bestimmten Relationen einhergeht.

Ornamente dargestellt als Patterns in einer bestimmten rhythmischen Abfolge, Arabeske sind symmetrische Figuren um eine bestimmte Achse, und fraktale Motive, deren Größenverhältnisse der einzelnen Elemente zueinander in jeder Skalierung gleich bleibend sind, werden in den Kompositionen musikalisch dargestellt. (Pressetext)