Mi 26. Januar 2022
20:30

GMC – Goidinger-Matheis-Collective (A)

Valentin Goidinger: guitar
Alexander Matheis: bass
Andreas Holler: alto, tenor saxophone
Pia-Sophie Denz: vocals
Victoria Pfeil: soprano saxophone
Lothar Beyschlag: trumpet
Jonathan Banholzer: trumpet
Margit Gruber: violin
Mira Gregoric: violin
Valerie Fritz: cello
Jonas Kastenhuber: piano
Jakob Gschwandtner: drums, percussion
Marco Mrcela: drums, percussion

Und schon die nächste X Large Band. Daran, dass die Herren Matheis und Goidinger ihre musikalischen Ideen mit einer 13köpfigen Band umsetzen, bin ich als ihr Jazzkompositionsmentor nicht unschuldig. Spannend zusammengesetzte Band zwischen Combo und Bigband. Super Kompositionen. Frisch, neu, große Empfehlung! (Christoph Cech)

A composer is a guy who goes around forcing his will on unsuspecting air molecules, often with the assistance of unsuspecting musicians. – Unter diesem Motto sind der Gitarrist Valentin Goidinger und Bassist Alexander Matheis der Kopf ihres neuen Projektes „GMC“. Unterstützt von Ihren „nichts ahnenden“ Musiker*Innen bilden sie eine 13-köpfige Band, die geschriebenen Kompositionen des Duos in hörbare Musik verwandelt. Einer Mischung aus modernem Jazz, Weltmusik & experimenteller Rockmusik entspringen Stücke, die mitreißen, aufregen, aber auch verzaubern können.

Kennergelernt haben sich der Tiroler und der Oberösterreicher während des Studiums an der Anton-Bruckner-Universität und gehen nun mit dem „GMC“ ihren eigenen Weg auf der Suche nach einem gemeinsamen Sound. Dabei werden sie unterstützt von einem bunten Ensemble, dessen Zusammensetzung irgendwo zwischen Rockband, Streichquartett und Big Band liegt.

Zu Valentin Goidinger: Schrille Dissonanzen treffen auf beruhigende Wohlklänge. Prägnante und tanzbare Beats stehen freien und absurd geprägten rhythmischen Verstrickungen gegenüber. Jazz erfreut sich einer Symbiose mit experimentierfreudiger Rockmusik. Diese gegensätzlichen Elemente bestimmen die Musik von Valentin Goidinger. Musikalisch mit dem Cello aufgewachsen, hat er als Jugendlicher, inspiriert durch die rockigen Klänge der 70er Jahre, die E-Gitarre als seine große Leidenschaft entdeckt. Vorerst als Autodidakt hat er ebenso schnell eine Liebe zum Jazz und dessen harmonischer Vielseitigkeit, sowie auch zum Komponieren entwickelt. In dem Projekt „GMC“ wird seine Musik mittels einer 13-köpfigen Band wiedergegeben, welche dem Komponisten ermöglicht, frei mit verschiedensten Instrumentenklängen und Sounds zu jonglieren. Einflüsse von Frank Zappa, Weather Report oder zeitgenössischen Komponisten, wie Fausto Romitelli, sind kaum zu überhören. Dabei ist die Verbindung zum Jazz und die Freude zur Improvisation ein wesentlicher Baustein seines Programms. Diese verschiedensten Zutaten in einen Topf geschmissen, verschmelzen sich zu seiner einzigartigen Musik. Valentin Goidinger studiert seit 2017 E-Gitarre mit dem Schwerpunkt Komposition an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz.

Zu Alexander Matheis: Die Energie einer Rockband, gepaart mit harmonischen Strukturen aus Jazz und Rhythmen verschiedenster Kulturen, legt den Grundstein für die Musik des Linzer Bassisten Alexander Matheis. Darüber hinaus verschmilzt sich dieses Konzept mit Texten der langjährigen musikalischen Partnerin Pia-Sophie Denz zu einem Bild aus Impressionen und Emotionen. Erst über Umwege hat der Oberösterreicher die Liebe zu seinem Instrument, dem E-Bass, entdeckt. Geprägt durch die (Rock-)Musik der 70er und 80er Jahre, spielt auch der Hang zu Jazz und weltmusikalischen Einflüssen eine große Rolle in seiner Kompositionsarbeit. In „GMC“ werden diese Texturen eingefangen. Ein Mix aus kompositorisch ausgefeilten Passagen und improvisatorischer Weitläufigkeit prägt den Stil seiner Musik. Alexander Matheis studiert seit 2017 E-Bass mit den Schwerpunkten Komposition und Perkussion an der Anton-Bruckner Privatuniversität Linz.