Fr 22. Oktober 2021
14:30

Daniel Holzleitner 'zwischen uns' (A) – Verleihung des Joe Zawinul Prize der MUK

Julia Mikusch; Schauspiel, spoken word, vocals
Constantin Hemetsberger; Synth/Soundscaping/Sounddesign
Daniel Holzleitner; Posaune
Andrea Edlbauer; Saxophone
Gregor Fußenegger; Violine, Viola

Moderation: Ines Dominik-Reiger

Anmeldung erforderlich: ticket@porgy.at

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club! Achtung: ab Freitag, 19.November, gilt die 2G+-Regel, also geimpft oder genesen und zusätzlich ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48h sein darf. Maskenpflicht bis zum Sitzplatz!

Die MUK widmet Joe Zawinul, einem ihrer berühmtesten Alumni, einen Exzellenz-Preis — den Joe Zawinul Prize der MUK. Der von „Raiffeisen Wien — Meine Stadtbank“ gesponserte Preis ist mit € 3.000,— dotiert und ermöglicht jährlich einer*einem Student*in der MUK die Umsetzung eines besonders kreativen Jazz-Projekts, das sich durch künstlerische Exzellenz auszeichnet und sich der musikalischen Grenzüberschreitung widmet oder durch hohe musikalische Innovationskraft auszeichnet.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine renommierte Fachjury, in diesem Jahr bestehend aus Lars Seniuk (Jazz-Studiengangsleiter an der MUK), Viola Hammer (Dozentin für Jazz-Theorie an der MUK), Philipp Gerschlauer (Jazztheorie- und Ensembledozent an der MUK), Helge Hinteregger (mica austria und Musikbusiness-Dozent an der MUK), Andreas Felber (Ö1, Chef der Jazzredaktion), Christoph Huber (Porgy & Bess), Astrid Wiesinger (freischaffende Musikerin der jungen Wiener Jazzszene) und Tony Zawinul (Sohn von Joe Zawinul und Chef der Joe Zawinul Foundation of Achievement).

Vor der Bekanntgabe der siegreichen Einreichung wenden sich Andreas Mailath-Pokorny (Rektor des MUK), Lars Seniuk, Günther Haas (Raiffeisen Wien — Meine Stadtbank) und Marianne Mendt (Jazz-Ikone und MUK-Absolventin) an das Publikum. Auf die Auszeichnung folgt die Uraufführung des Siegerprojekts des Posaunisten Daniel Holzleitner. Der MUK-Student und sein international besetztes Sextett „zwischen uns“ holten den 2020 erstmals vergebenen Joe Zawinul Prize. (Pressetext)

Eintritt: frei, Anmeldung erforderlich