Mo 24. Mai 2021
19:00

Felix Biller: keys
Martin Melzer: bass
Christoph Karas: drums

• PRIM ist ein österreichisches Jazztrio, das Erwartungen an das traditionelle Klaviertrio-Format herausfordert.
Die 2015 in Wien gegründete Band divergiert von der kulturellen Szenerie der Stadt.
Die drei Musiker (Felix Biller, Christoph Karas, Martin Melzer) schöpfen aus solch unterschiedlichen Inspirationsquellen
wie e.s.t, dem Neil Cowley Trio, GoGo Penguin und Johann Sebastian Bach und schaffen es dennoch, ihren einzigartigen Sound zu etablieren.
Ihre Musik, die als „abenteuerlich und scharfsinnig“ beschrieben wird (Jazzflits, NL), ist nicht einfach zu kategorisieren.
Ihr facettenreicher Stil ist experimentell, aber zugänglich, ihr Sound „saftig and funkelnd“ (Jazzport, CZ),
ihr Spiel virtuos und dennoch unterhaltsam.
Ihr neuestes Album Garnet Tales (Alessa Records, 2020) zeigt den Willen der Band,
ständig mit Sounds und Schemata zu experimentieren, um große narrative Qualität zu erreichen.
Das Album wird als „ein Juwel“ (Green Man Review, US)
und „erstaunlich wegen seiner tollen musikalischen Bandbreite, den nimmer enden wollenden Ideen“ (Concerto, AT) beschrieben
und ist eine ausgeklügelte, lebendige Mischung aus lyrischen Balladen und rhythmischen Stücken.
Der US-amerikanische Kritiker verglich den Sound von PRIM auch mit dem des amerikanischen Trios The Bad Plus.
Sie wurden vielerorts begeistert empfangen (jazzahead! Bremen, Jazz Brno, ACF Bratislava, in China und vielen anderen)
und waren in Radiosendungen wie der Ö1 Jazznacht, Radio Proglas, Radio Wroclaw oder JazzFM zu hören. (Pressetext)