Do 18. Februar 2021
20:30

Gustavo Ovalles Cuarteto (VEN/CO/BRA/A)

None None None None

Gustavo Ovalles: percussions
Laura Valbuena: tenor saxophone
Ewerton Oliveira: piano
Hannes Laszakovits: bass

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im virtuellen Club!

This quartet’s playlist is entirely original and inspired by beats such as lando, maracatu, candombé, ijéxa, Venezuelan waltzes and other traditional music that mingle in a jazz language that’s in constant motion.

Aus der Begegnung von afrikanischen, indigenen und europäischen Traditionen ist in Venezuela – wie in anderer Form in Brasilien, Kolumbien oder New Orleans - ein reiches Musikleben entstanden. Der in Caracas geborene Perkussionist und Komponist Gustavo Ovalles ist unter anderem als Partner des Pianisten Omar Sosa, der Geigerin Yilian Cañizares und des Saxofonisten David Murray in Erscheinung getreten. Immer wieder transformiert er dabei Elemente traditioneller Musik in Jazz und Weltmusik – denn „Jazz bietet die Freiheit des Ausdrucks“, so Ovalles. Nach zwei Jahrzehnten in Frankreich lebt Gustavo Ovalles seit Kurzem in Wien – und setzt hier seine Mission fort, den musikalischen Reichtum Venezuelas zu teilen, aber auch europäischen Quellen seiner Musik nachzuspüren. (Pressetext Ö1)