So 5. Juli 2020
20:30
Jazz Fest Wien 2020

Stanford Jazz Orchestra & Ingrid Jensen (USA)

Ingrid Jensen: trumpet
Michael Galisatus: conductor, leader
Stanford Jazz Orchestra

Ingrid Jensen wurde in Vancouver geboren und wuchs in Nanaimo, British Columbia, auf. Sie gilt als eine der begabtesten Trompeterinnen ihrer Generation. Nach ihrem Abschluss am Berklee College of Music im Jahr 1989 nahm sie drei hochgelobte CDs für das ENJA-Plattenlabel auf und avancierte bald zu einer der gefragtesten Trompeterinnen der globalen Jazzszene.

Nach einer Lehrtätigkeit in Europa in ihren frühen Zwanzigern – als jüngste Professorin in der Geschichte des Brucknerkonservatoriums in Linz, Österreich – ließ sich Ingrid Mitte der 1990er Jahre in New York nieder, wo sie 1994 zu den innovativen Jazzorchestern von Maria Schneider wechselte (-2012) und Darcy James Argue (2002-heute). In jüngerer Zeit trat Ingrid mit der Grammy-Preisträgerin Terri-Lyne Carrington und ihrem Mosaic Project sowie dem hochgelobten All-Star-Ensemble Artemis auf.

Ingrid ist Solistin des mit dem Juno-Preis ausgezeichneten Albums Treelines (2011) des Christine Jensen Jazz Orchestra und seines Nachfolgers Habitat (2013). Sie trat mit einer Vielzahl von Jazzlegenden auf, von Clark Terry bis Esperanza Spalding. Ingrid hat auch zusammen mit der britischen R & B-Künstlerin Corrine Bailey Rae am Samstagabend Live gespielt und mit der kanadischen Pop-Ikone Sarah McLachlan aufgenommen. Jensen ist neben ihrem vielbeschäftigten Sideman und einem Solistenprogramm auch als Leiterin ihres eigenen Quintetts, Quartetts und des Orgel-Trio. Ihre eigenen Bands haben glühende Kritiken erhalten und ihr eine treue Fangemeinde rund um den Globus eingebracht. Sie spielt eine Monette-Trompete, die vom Instrumentenbauer Dave Monette persönlich für sie gebaut wurde.

Das Stanford Jazz Orchestra gehört zu den führenden College-Jazz-Ensembles in den USA und widmet sich der Bewahrung und Aufführung der Kunstform des Large Ensemble Jazz. 1990 unter dem damaligen Regisseur Fredrick Berry gegründet, startete die Gruppe zahlreiche Europäische Tourneen, die in Auftritten bei den Umbria und Montreux Jazz Festivals sowie Jazz à Vienne gipfelten.

Unter der Leitung von Michael Galisatus hat das Stanford Jazz Orchestra zuletzt Auftritte mit Künstlern wie Wycliffe Gordon, Jon Faddis, Ingrid Jensen, Carl Allen und Alan Pasqua, Kenny Washington, Alan Ferber, Jamie Davis und Clairdee. Wir freuen uns, dass die großartige Ingrid Jensen diese Tour als Guest Artist begleitet. Michael Galisatus ist Professor für Musik und Leiter der Bands am College of San Mateo. Er leitet sowohl die Big Bands des Colleges als auch das Bläserensembleund ist ein gefragter Gastdirigent.

Eine Veranstaltung des Jazzfest Wien