So 14. Januar 2018
20:30

Jean-Paul Brodbeck & CHAUD 2 (CH/A)

Jean-Paul Brodbeck: piano
Marius Auser: trumpet
Micaël Vuataz: alto saxophone
Nik Gross: tenor saxophone
Christian Zatta: guitar
Tobias Pöcksteiner: bass
François Christe: drums

CHAUD 2 – zwei Schweizer und eine Österreichische Jazzhochschule schicken heiße Cats gemeinsam auf Tournee.

Hier geht es nicht um das Jazzmuseum, sondern um die Möglichkeiten der geschützten Werkstätte Musikhochschule, den Jazz aus dem Jetzt in die Zukunft zu beamen.
Unter kundiger (An-)Leitung des Musikers und Luzerner Dozenten Jean-Paul Brodbeck entsteht frische, non-konformistische, sich ungeniert bei allem Spannenden bedienende Musik aus dem künstlerischen Potential der drei Institute.

Die bereits seit 2015 erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Jazz und Volksmusik der Hochschule Luzern und dem Institut JIM für Jazz und improvisierte Musik an der Bruckneruniversität Linz wird nun um die Haute Ecole de Musique Lausanne erweitert. Christoph Cech für Linz, Thomas Dobler für Lausanne und Hämi Hämmerli für Luzern sind die Köpfe hinter einem richtungsweisenden Projekt, bei dem Ausbildungsstätten die Verantwortung für das künstlerische Jazzexperiment übernehmen, dieses auch gleich auf die Bühne bringen und ihren Studierenden eine Woche internationale Tournee ermöglichen.

CHAUD 2 interpretiert neue Stücke der Mitwirkenden.
CHAUD 2 ist heißes Jazzmetall, perfekt geformt und aufgeführt von 6 jungen Jazzforschern der Sonderklasse.

Jean-Paul Brodbeck
Bereits mit 15 Jahren wurde der 1974 geborene Basler von Lionel Hampton auf die Bühne zum „jammen“ geladen. Auf Jazz-Unterricht bei Hans Feigenwinter folgte ein klassisches Klavierstudium am Konservatorium Basel bei Peter Efler, wo er 1995 das Lehrdiplom mit dem Prädikat „sehr gut“ erwarb.


In den verschiedensten Formationen stellte Brodbeck seine stilistische Wandlungsfähigkeit unter Beweis. Mit Andy Scherrer zusammen gründete er die experimentelle Hip-Hop Band „Chapter 12“. Scherrer war es auch, der massgeblich zu seiner musikalischen Entwicklung in seinen Zwanzigern beigetragen hat. 2007 bis 2010 war Brodbeck Mitglied im Quartett von Wolfgang Muthspiel. Seit 2009 arbeitet er vermehrt mit Johannes Enders und spielt in dessen Quartett mit der Schlagzeuger-Legende Billy Hart. 2011 gewann er das Atelier-Stipendium der Stadt Zürich für New York, wo er unter anderem seine Trio-CD „A Different Mind“, erschienen bei ENJA, einspielte. Sein aktuelles Trio Album „Extra Time“ erschien 2017 ebenfalls bei Enja. Jean-Paul Brodbeck spielt neben seiner Arbeit als Sideman vor allem im Trio. Als Leader hat er 9 CD’s eingespielt. Brodbeck ist Dozent für Klavier und Ensemble an der Musikhochschule Luzern.

Brodbeck spielte mit Künstlern wie Lionel Hampton, Herbie Mann, Andy Scherrer, David Liebmann, Wolfgang Muthspiel, Nat Su, Nils Wogram, Matthieu Michel, Johannes Enders, Billy Hart, JoJo Mayer, Jochen Rückert, Ben Street, Richie Beirach, Maria Schneider und Feya Faku.