Sa 2. September 2017
20:30

Stefan Sterzinger: guerrini, vocals
Stefan Heckel: pigini, novak, vocals
Nikola Zaric: victoria, vocals
Paul Schuberth: cavognolo, vocals

starrsinn hilft immer nie
belofour im optimalen zustand waere ein außer kontrolle geratener
bio synth. nach magischen logarithmen findet sich rhytmus und oder
melodie um sich gleich wieder zu verlieren. wenn grad zeit is ringt
das kollektiv mit worten um die wette.

Belofour, das sind Stefan Sterzinger (Guerrini) Stefan Heckel (Pigini Novak) Nikola Zaric (Victoria) und Paul Schuberth (Cavangnolo). Allesamt in verschiedenen innovativen wie namhaften Projekten wirkend, haben sie sie sich hier zu einem beispiellosen Akkordeon Quartett gefunden, das sich der hohen Improvisationskunst widmet. Dabei entstehen phantastische Klangbilder, dargeboten mit höchstem Raffinement.

Jeder für sich ein wahrer Akkordeonmeister individualistischer Prägung, erzeugen sie einen atemberaubenden Spannungsbogen, verschmelzen sie schließlich im Kollektiv, um mit höchster Intensität eine noch nie dagewesene, unerhörte Klangwelt entstehen zu lassen, ganz jenseits musikalischer Begrifflichkeiten und Definitionen.

Reich an Höhepunkten, darf sich eventuell Entspannung in Form einer Melodie einstellen, die- der Herkunft der Musiker entsprechend- mitunter balkanesken oder alpinen Charakter besitzen kann. Das Quartett glänzt mit Coolness und erstaunt mit Erträumtem. Belofour bringen im Unvorhersehbaren, bringen im Kontrast die Erfüllung. Schließlich kommt auch das Entertainment nicht zu kurz. Ein jeder hat einen Hut auf. Eine Performance mit Verve und Grandezza. Ein einmaliges Hörerlebnis, eine wahre Weltpartie! Und denken Sie daran, was Sie hören, ist nicht was Sie sehen, ist nicht was Sie hören. (Werner Leiss, Konzertkritik 2015)