Do, 07.04.2016
austrian collective 'nearly a song' (A)

20:30 h
     
 

 

  Christian Maurer: saxophone
Klaus Dickbauer: saxophone, clarinet
Manfred Paul Weinberger: trumpet, fluegelhorn
Robert Riegler: bass
Wolfi Rainer: drums
Raphael Meinhart: vibraphone


  Das Projekt austrian collective gründet auf einem Gedanken den Christian Maurer und Manfred Paul Weinberger aufgegriffen haben. Die Gemeinsamkeit einer Geisteshaltung im Ensemble, durch die in zeitgenössischen Musikausprägungen dem individuellen ästhetischen Empfinden intuitiv Raum zur Entfaltung gemacht wird, ist heute eine wichtige Frage mit Relevanz für den Sound des Ensembles. Eine klare Haltung zum organischen Format hat Kraft und auch verbindliche Qualität. austrian collective vereint sechs Individuen, die in unterschiedlich ausgeprägten Entwicklungswegen durch ihr Musikschaffen eine persönliche ästhetische Haltung formulieren. Komposition und Improvisation treten als zwei wichtige Elemente in Erscheinung, die sich durch den Gestaltungsprozess voneinander klar unterscheiden. Als Gegensätze zueinander in Beziehung gesetzt bieten sie spannende Möglichkeiten kammermusikalischer Differenzierung. Fließende Übergänge von komponierten und improvisierten Gedanklen lassen im collective situativ geprägte Klangwerke entstehen. Kompositionen aus der Feder von Christian Maurer, Klaus Dickbauer und Manfred Paul Weinberger leben durch eine starke rhythmische Qualität und sprechen durch individuell formulierte Melodik. Das Sextet als 'double-trio', mit drei Blasinstrumenten gegenüber dem Rhythmusgruppentrio, verleiht dem Klangkörper ein breites Spektrum an klanglicher Farbigkeit. Eine Performance von Individualisten, bei der die Balance zwischen powerplay, individueller Risikobereitschaft und musikalischer Empathie zelebriert wird, kann in jenen Momenten beeindrucken, in denen sich die Lust an der kreativen Gemeinsamkeit offenbart. (Pressetext)


 
Eintritt:
EUR 18,00
 


 
<< [zurück zur übersicht] >>