Sa, 09.01.2016
Le Bang Bang (D)

20:30 h
     
 

 

  Stefanie Boltz: vocals
Sven Faller: bass


  Das Magazin „Elle“ zählt das preisgekrönte Duo Le Bang Bang zur „Ersten Liga“. In der Tat haben Stefanie Boltz und Sven Faller in der deutschsprachigen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt. Ob auf großen Bühnen oder in intimen Clubs, Le Bang Bang haben bewiesen, dass eine Stimme und ein Bass mehr als ausreichend sind, ein abendfüllendes Programm zu zaubern, das es mit der Dynamik und dem Farbreichtum eines philharmonischen Orchesters aufnehmen kann. Mit ihren mal knisternd-gefühlvollen, mal zupackend-groovenden Interpretationen machen sie sich Klassiker der Jazz- und Song-Tradition genauso zu Eigen wie ihre fantasievollen Eigenkompositionen.

Die Spannbreite ihrer stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten hat Stefanie Boltz bisher eine vielseitige Karriere beschert. Sie war u.a. Mitglied der preisgekrönten Acappella-Formation „Slixs“ sowie der Vocal Girl Group „The Croonettes“. Mit dem Joe Pass-Schüler Philipp Stauber tauchte sie im Duo jahrelang in die Jazz-Tradition ein. Mit ihrem Debut „Love, Lakes & Snakes“ hat sie sich auch als Songwriterin etabliert und ist seit 2014 neben Le Bang Bang auch im Quartett auf Tour.

Sven Faller war nach dem Studium am Mannes College Of Music für einige Jahre Teil der New Yorker Szene. Neben seiner Arbeit als Bandleader begleitete er zahlreiche namhafte Künstler wie Charlie Mariano, Bobby Watson, Robbie Ameen, Konstantin Wecker, Scott Hamilton, Don Menza, Larry Coryell und Chico Freeman. 2016 erscheint sein Debutalbum „Night Music“ mit Pianolegende Bob Degen und Guido May. (Pressetext)
https://www.youtube.com/watch?v=3ME3OJGbiKI

 
Eintritt:
EUR 18,00
 


 
<< [zurück zur übersicht] >>