So, 17.01.2016
Jeunesse: Fast Forward

20:00 h
     
  Musiker von PPCM & Mitglieder des Klangforum Wien (A)

 

  Dimitrios Polisoidis: Viola
Gerald Preinfalk: Saxophon
Mirko Jevtovic: Akkordeon
Anais Favre-Bulle: Flöte
Rosa Soler Signes: Flöte
Josu Izco: Klarinette
Alexandra Radoulova: Klavier
Jonathan Heilbron: Kontrabass
Kevin Fairbairn: Posaune
Stephanie Schoiswohl: Saxophon
Manuel Alcaraz Clemente: Vibraphone
Esteban Belinchon de la Banda: Violoncello
Luis André Carneiro de Oliveira: Schlagzeug
Davide Gagliardi: Live-Elektronik



  Programm
Scan 1.2
Bernhard Langs DW 1.2 und DW 3 im Scan

Scan ist ein interaktives Kompositions - und Improvisationsprojekt, das MusikerInnen aus der Neuen Musik, dem Jazz und der Elektronischen Musik in einen neuen Modus des Interagierens und musikalischen Gestaltens einbinden will.

Ausgehend von zwei Fragmenten aus Bernhard Langs Kompositionszyklus Differenz-Wiederholung (DW 1.2 und DW 3) wird eine transformative und progressive Komposition gemeinsam erarbeitet, wobei stets auf Materialien aus den Ausgangszellen referenziert wird.

Diese beiden Fragmente werden am Anfang und Ende des Konzerts in der Orginalgestalt interpretiert.

Fest notierte, improvisierte, gesampelte und elektronisch mit zellulären Automaten prozessierte Schichten wechseln einander in zwölf Abschnitten ab, realisiert in stets wechselnden Besetzungen, mit wechselnden Improvisatoren und wechselnden Strategien.

Unter der Leitung und Einstudierung von Gerald Preinfalk und Dimitrios Polisoidis finden hier StudentInnen der KUG-Klasse des Klangforum Wien, des Jazzinstituts und des IEM (Entwicklung und Leitung Winfried Ritsch) zu einem neuartigen performativen Experiment zusammen, welches das Wechselspiel und Spannungsfeld zeitgenössischer Komponier- und Improvisationspraktiken in größter Breite beleuchten soll, stets koordiniert durch einen strengen Bezug zum Bezugstext.

„Scan 1.2“ ist die zweite Version dieses Projekts. „Scan 1“ wurde am 1. April 2015 im Ligeti Saal des MUMUTH in Graz, realisiert. Als Ausgangsmaterial dienten dabei zwei Stücke des Komponisten aus seinem Monadologie-Zyklus (VII.1 und XII.3). (Dimitrios Polisoidis)

Eintritt: 18.- €, 10.- € für Jugendliche und MemberCard-Besitzer
Eine Veranstaltung der Jeunesse im Rahmen von „Fast Forward“


 
Eintritt:
EUR 18,00
 


 
<< [zurück zur übersicht] >>