Fr 27. April 2018
20:00
Österreichische Komponistenbund präsentiert

Film Composers’ Lounge #10 & Verleihung Wiener Filmmusik Preis 2018 – Galaabend der Österreichischen Filmmusik

Felix Kubitza Joanna Pianka

Live-Interpretation der Filmmusik: Karwan Marouf, Imre Lichtenberger Bozoki und Ensemble reconsil (Leitung: Roland Freisitzer)

Der Österreichische Komponistenbund (ÖKB) lädt zur zehnten Ausgabe der Film Composers’ Lounge und widmet diesen Abend herausragenden aktuelle Film- und Medienmusikarbeiten aus Österreich.

Feierlicher Höhepunkt: Verleihung des „Wiener Filmmusik Preis 2018“

PROGRAMM

»DIE MITTE DER WELT«
Regie: Jakob M. Erwa, Musik: Paul Gallister, Produktion: Prisma Film
»ATTACK OF THE LEDERHOSENZOMBIES«
Regie: Dominik Hartl, Musik: Paul Gallister, Produktion: Fischer Film
Als Komponist, Musiker und Produzent ist Paul Gallister in unterschiedlichen Genres zu Hause. Seine Musik zu „DIE MITTE DER WELT“ wurde beim Österreichischen Filmpreis 2017 als Beste Filmmusik ausgezeichnet. Bei „ATTACK OF THE LEDERHOSENZOMBIES“ zeigt er sein Können in einem ganz anderen Genre.
Gäste: Paul Gallister (Komponist), Dominik Hartl (Regisseur)

»JAKOB«
Regie: Matthias Ninaus, Musik: Julian Schuller, Produktion: Ran Film
Die Film Composers‘ Lounge stellt alljährlich auch Arbeiten von Filmkomponisten vor, die derzeit ihre Ausbildung absolvieren, so wie Julian Schuller, der die Musik zu „Jakob“ schuf. Der Kurzspielfilm von Matthias Ninaus über das Einwandererkind Vadim erzählt von Ausgrenzung, Benachteiligung und der Phantasiewelt der Kinder.
Gäste: Matthias Ninaus (Regisseur), Stefanie Ninaus (Produzentin), Julian Schuller (Komponist)

»MATHIAS«
Regie: Clara Stern, Musik: Wobblersound – Tobias Wurscher, David Zahradnicek und Markus Zahradnicek, Produktion: Silvia Winzinger, Chris Dohr
Aus der Geschichte über eine Transgenderperson arbeitet Clara Stern Fragen zum täglichen Zusammenleben heraus. Wobbler Sound kreierten den Soundtrack zu „Mathias“, der zweifach als Bester Kurzfilm ausgezeichnet wurde – 2017 bei der Diagonale und 2018 beim Österreichischen Filmpreis.
Gäste: Clara Stern (Regisseurin), Tobias Wurscher, David Zahradnicek und Markus Zahradnicek (Komponisten)

»ERIK & ERIKA«
Regie: Reinhold Bilgeri, Musik: Raimund Hepp, Produktion: Lotus Film
Eindrucksvoll erzählt der Film die Geschichte von Erik(a) Schinegger – der Skisensation, die zur Pressesensation wurde. Komponist Raimund Hepp schuf bereits zu mehreren Arbeiten von Reinhold Bilgeri die Filmmusik. Ausgewählte Ausschnitte der Musik zu diesem besonderen Biopic werden von reconsil live präsentiert.
Gäste: Raimund Hepp (Komponist), Reinhold Bilgeri (Regisseur)

Verleihung »WIENER FILMMUSIK PREIS 2018«
Präsentation des Gewinners des bundesweiten Filmmusik-Nachwuchswettbewerbes – die beste Neuvertonung einer Sequenz des Filmes “DIE HÖLLE“ (Regie: Stefan Ruzowitzky, Produktion: Allegro Film 2017) wird mit dem mit 7.000,- Euro dotierten und von Filmfonds Wien/Stadt Wien gestifteten „Wiener Filmmusik Preis 2018″ ausgezeichnet. Die 2.- und 3.-Platzierten erhalten Sachpreise von Vienna Symphonic Library und Hoanzl.
Gäste: Mischa Krausz (Juryvorsitz, Komponist), Andreas Mailath-Pokorny (Kulturstadtrat Wien), Marius Ruhland (Komponist)
Wettbewerbsfinalisten: Pablo Anson, Constant Goddard, Levente Kovács, Julian Schuller, Daniel Stadler

PERSONALE KARWAN MAROUF
Der Komponist, Multiinstrumentalist und Produzent Karwan Marouf steuerte in den vergangenen Jahren die Musik zu einer ganzen Reihe bekannter österreichischer Filmproduktionen bei. Ausschnitte aus dem Kurzfilm „NELLY“ (Regie: Chris Raiber, Produktion: Interspot Film) und den Spielfilmen „DIE MIGRANTIGEN“, (Regie: Arman T. Riahi, Produktion: Golden Girls) und „DIE LETZTE PARTY DEINES LEBENS“ (Regie: Dominik Hartl, Produktion: Gebhart Productions) werden von Karwan Marouf und Imre Lichtenberger gemeinsam mit reconsil live zur Projektion präsentiert.
Gäste: Dominik Hartl (Regisseur), Karwan Marouf (Komponist), Chris Raiber (Regisseur), Arman T. Riahi (Regisseur)

Moderation: Alexander Kukelka
Live Interpretation der Filmmusik: Karwan Marouf, Imre Lichtenberger-Bozoki, Ensemble reconsil (Leitung: Roland Freisitzer)

Signation: Diego Collatti, Soundbearbeitung: Markus Zierhofer, Videobearbeitung: Christopher Stallybrass

Eine Veranstaltung von: Österreichischer Komponistenbund (ÖKB) – Fachgruppe Film- & Medienmusik, Kuration und künstlerische Leitung: Alexander Kukelka